CATERINA DIRECTRICE

CATERINA hält die Fäden in der Hand, behält den Überblick und freut sich, wenn DAS STADTMAGAZIN rund läuft. Dabei schreibt sie auch Artikel und Posts oder fädelt das nächste Topstory-Interview ein. Ganz nach der Devise „entweder oder“ wird’s richtig gemacht oder gar nicht. Das ist unser Credo bei DAS STADTMAGAZIN.

Männchen Christiane

Christiane GRAFIK

Art Director, Seitenschönmacherin, Zeichnerin, Anzeigenbauerin, kurz gesagt: Die Frau für das schöne und kreative Umsetzen. Ihre individuell handgezeichneten Illustrationen bereichern das Magazin ebenso wie sie als Person unser Team!

Quelle: Tartila

JENNY STORYJÄGERIN

JENNY ist immer auf der Jagd nach Geschichten. Sie schreibt Artikel oder ist als Produkttesterin unterwegs. Mit einem Finger immer am Handy, pflegt unser Plaudertäschle die Social Media Kanäle und den Kontakt zu unseren Usern – dabei hat sie meistens eine Kaffeetasse in der anderen Hand.

Julia VERKAUF

JULIA kam ins Team, sah was zu tun war und siegte. Sie organisiert uns, dass DAS STADTMAGAZIN für alle Leser kostenlos bleibt. Und das Beste: Sie ist nicht nur spitzenmäßig in ihrem Job, sondern wir haben auch einen Riesenspaß mit ihr: Sie hat etwas an sich, was uns grenzenlos entspannt. Ihre Art zuzuhören, erdet uns und schweißt zusammen – und dieser Zusammenhalt macht uns aus!

ARNE KOLUMNIST

Unser Kolumnist ARNE wirft einen unverwechselbaren Blick auf alle Besonderheiten und liebenswerten Absurditäten von Freiburg und Umland. Als Kolumnist für DAS STADTMAGAZIN ist Arne auch ein Ass mit klugem Blick, wenn es darum geht, Ideen umzusetzen. Ein „Das schaffen wir nicht!“ gibt‘s bei Arne nicht. Und dabei ist er auch noch immer ganz relaxed. Einfach super!

Männchen Max

MAX CHEF ONLINE

Klar, dass wir in Print UND Digital „unterwegs“ sind. Und Max ist unser Mann fürs Digitale. Ob Website, Social Media oder Newsletter – Max kennt sich aus und macht’s! Er bereichert unser kreatives und manchmal auch chaotisches Team mit Struktur und neuen, digitalen Ideen. Max ist unser „Tüpfelchen auf dem i“.

Quelle: Tartila